"Zeitreise" auf Kokerei Hansa in der 1. Ferienwoche - Sei dabei!

Details

  zeitreise 

Du möchtest dein Foto lebensgroß auf LKW-Plane in einer Ausstellung sehen? Sei dabei!

Fotografieren mit analogen Kameras wie die Profis? Mit Spezialmikros verborgene Klänge aufnehmen? Komm vorbei!

Du hast Lust mit Hilfe alter und neuer Fototechnik deine Zukunftsvision ins Bild zu setzen und in einer Ausstellung mit übergroßen Formaten zu zeigen?

Oder willst du mit neuster Technik der alten Kokerei spannende Sounds entlocken, die du zur Ausstellung neu arrangiert präsentierst?

Dann sei dabei! In der ersten Ferienwoche vom 11. - 15.7.2016, jeweils von 11-15 Uhr auf der Kokerei Hansa in Dortmund-Huckarde. Du kannst uns nicht verfehlen, wir treffen uns am Info-Point, direkt am Eingang. Du solltest zwischen 15 und 18 Jahren alt sein und dich entweder für Fotografie oder Audio begeistern lassen wollen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Wir freuen uns auf dich.

Löte deine eigenen Kontaktmikrofone und nimm mit ihnen fast unhörbare sounds auf. (Foto: A. Naudiet)

 

 

Ansprechende Kulissen bietet dir die Kokerei Hanna als Portraithintergründe. (Foto: A. Naudiet)

Fotografie:

In der Projektgruppe Fotografie werdet ihr in der Woche mit den Fotografinnen Ulrike Korbach und Annette Naudiet das Gelände der Kokerei auf der Suche nach interessanten Locations durchstreifen, die wir danach in ersten Fotoshootings nutzen können. Dort arbeiten wir zunächst digital (Handys willkommen!) Die Bilder sichten wir anschließend gemeinsam. 

Später könnt ihr die Retrotechnik analoger Kleinbild- und Mittelformatkameras ausprobieren. Die dabei entstandenen Filme werdet ihr an einem der nachfolgenden Workshopwochenenden in der Dunkelkammer selbst entwickeln und abziehen.

 

Audio:

In der Woche zum Thema Zeitreise Hansa könnt ihr beim Musiker und Instrumentenbauer Ingo Stanelle mit professionellen Digitalrekordern auf dem Gelände der Kokerei Sounds aufnehmen und diese dann auf dem Laptop begutachten, schneiden und verändern. Erste kleine Soundcollagen können so entstehen.

Im zweiten Teil des Tages gibt es eine kleine Einführung in das Löten von Elektronik: stellt euch selbst Kontaktmikrofone aus Piezoelementen her, die ihr mit ein wenig Erfahrung an XLR-Stecker anlötet und somit kaum hörbare Geräusche plötzlich sehr laut werden lasst.

 

Ein Projekt der Stiftung Kokerei Hansa in Kooperation mit Kunstreich im Pott e.V. im Rahmen des Programms "Jugend ins Zentrum":

    Kunstreich im Pott e.V.  ins web   BfB Logo web

 

logo BMBF sm   Logo JiZ 150

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Plakat_Kokerei.pdf)Plakat Kokerei[Plakat Kokerei]590 KB