Lichtmalerei erleuchtet die Dunkelheit

Details

 

[Bottrop, 12.3.2014]

 

Lichtobjekte wie Taschenlampen und bunte Knicklichter flirren auf regelmäßigen und scheinbar zufälligen Bahnen durch die Nacht: die lichtmalerischen Bewegungen der Bewohner Bottrops erhellen das abendliche Schwarz.

 

Lichtgesichter, 1. Teil

 

Das Projekt "Lichtmalerei" von Kunstreich im Pott e.V. und der Fotografin Ulrike Korbach hat seit Ende letzten Jahres verschiedene Träger, Institutionen und interessierte Menschen aus den Stadtteilen Welheimer Mark, Lehmkuhle und Ebel aufgerufen, die dunkle Seite der Nacht für kreative Lichtmalereien zu nutzen.

 

Tanzende Lichter

 

Gemeinsam mit der Filmemacherin und Fotografin Ulrike Korbach entwickelten interessierte Menschen ein Bildmotiv mit Leuchtmitteln. Während des ersten Termins lernten die Teilnehmer die grundlegende Technik der Lichtmalerei und experimentierten mit Taschenlampen, LED-Leuchten, Wunderkerzen und allem, was leuchtet. Daraus entstand dann ein Fotomotiv. Wie das genau funktioniert, das zeigte Ulrike Korbach den Teilnehmern in einem kurzen 90-minütigen Workshop. 

 

 Lichtgesichter, 2. Teil 

 

Nachdem beim ersten Vortreffen eine grobe Richtung bei der Fotokonzeption entwickelt wurde, ging es bei den nächsten Treffen schon ganz konkret zur Sache. Vorreiter in diesem spannenden Projekt war der Kindergarten Welheimer Mark, der stolz seine Ergebnisse präsentiert.

  

 Tanzende Lichter, Teil 2

 

Die Ergebnisse werden spätestens bei der Mitmachausstellung "Die Welt wird Klang" zwischen dem 25.8. und 29.8.2014 im Bottroper Bernepark präsentiert. 

 

 Herz aus Licht

 

Auch planen Kunstreich im Pott e.V. und Korbach, die besten Fotos als Kalender für das Jahr 2015 zu veröffentlichen. Infos dazu werden über unsere Facebook-Seite sowie über diese Website erfolgen. Stay tuned!

[STA]

 

Industrial Lichtercollage

 

eu bmbau   nrw     bot