Cajónkonzert und Afropercussion

Details

Mit einem fulminanten Abschlußkonzert trommelten die Kinder auf ihren selbst gebauten Cajónes und auf den von Kayar mitgebrachten westafrikanischen Djembé, Balaphonen und Waterphones. An der Droste-Hülshoff-Grundschule in BOT wird INTERKULTUR seit Anfang des Schuljahres 2013/2014 durchgeführt: mit großem Erfolg wurden in den beiden Klassen des Percussionisten Hasan Kayar ingesamt 30 hölzerne, große Cajónes (peruanische Trommeln) gebaut. 

 

Projekt „Cajónbau“:

 

Konzertaufbau mit Djembé, Waterphones und Balaphonen

Auf diesen haben die SchülerInnen am 14.3. vor großem Publikum und in Anwesenheit des Referats Migration sowie einiger Stadtspitzen einen fabelhaften Auftritt an Cajónes, Waterdrums, Djembé und Kleinpercussion hingelegt. Mit großem Applaus wurde INTERKULTUR dabei bedacht. 

Duo Balaphon - Waterphone

Ziel des Projektes war es, Mädchen und Jungen in der Primarstufe durch niederschwellige Rhythmusangebote und manuellen Tätigkeiten wie Instrumentenbau in ihrer intrinsischen Motivation zu stärken. Das Mit-Einander im musikalischen wie sozialen Sinne wird dabei von Hasan Kayar besonders beachtet. 

Konzertende mit Jubel

Das jüngere und ältere Publikum wie auch die Presse waren begeistert von so viel Lebensfreude und rhythmischem Ausdruck. Hände hoch zum Abschluss und der laute Ruf nach einer Zugabe waren selbstverständlich!

Glück auf, Ingo Stanelle :)

 

eu bmbau   nrw     bot